20.03.2020

Solidarität für unsere Held*innen

Einfach Füße still halten und daheim bleiben

Viele Menschen an ganz unterschiedlichen Plätzen tun momentan alles, damit das Leben trotz Corona einigermaßen normal verlaufen kann. Das betrifft viele Beschäftigte im Einzelhandel oder im öffentlichen Nahverkehr.

Einen ganz besonderen Einsatz leisten die vielen Teams in Krankenhäusern oder Seniorenheimen. Viele unserer Freiwilligen verstärken diese Teams bei ihrer Arbeit und bleiben trotz Corona und den damit verbundenen Ängsten dabei. Für mich sind das die Held*innen des Alltags.

Und daher gilt nun verstärkt: die Füße still halten, mal abzuhängen, zuhause und allein. Wir tun das nicht nur für unsere Gesundheit, sondern auch aus Solidarität mit allen, die sich für andere einsetzen.