Bewirb dich jetzt
16.05.2022

Friede, Freude, Ehrenamt? Engament ist nicht umsonst

Freiwillige demonstrieren am 20. Mai um 16:00 Uhr in München

Freiwillige und Unterstützer*innen demonstrieren am Freitag, 20. Mai für mehr Anerkennung und Wertschätzung. Sie wollen damit auf das freiwillige Engagement von jährlich rund 100.000 Menschen aufmerksam machen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) machen.

Gefordert wird insbesondere mehr finanzielle Unterstützung für Freiwillige durch die öffentliche Hand und die Öffnung der Freiwilligendienste für Menschen, die sich einen Freiwilligendienst nicht leisten können oder deren Zugang infolge einer Behinderung erschwert wird.

Die Forderungen sind u.a.:

  • Kostenlose Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs für Freiwillige
  • Keine Anrechnung des Taschengelds der Freiwilligen, die auf Hartz IV als Einkommen und Stipendien für Freiwillige aus einkommensschwachen Familien
  • Die Aufnahme eines FSJ, BFD und FÖJ in das Bundesteilhabegesetz (BTHG), damit auch Freiwillige mit Behinderung einen garantierten Anspruch auf Assistenz- und Unterstützungsleistung haben.

Als flankierende Maßnahme können Unterstützer*innen die Online-Petition unterschreiben.
Veranstalter ist der Spielmobile e.V, Träger der Freiwilligendienste Kultur und Bildung in Bayern.

Start ist um 16:00 Uhr am Karlsplatz.

Mehr Informationen zur Demonstration und zur Petition gibt es auf der Seite des Veranstalters:
https://www.friede-freude-ehrenamt.de/